Klassik

Steude Quartett


Mitglieder der Wiener Philharmoniker gründeten 2002 das Steude Quartett – ein Ensemble, das sich in die lange Tradition von Streichquartetten aus Musikern des berühmten Orchesters einreiht.

Prägend für die musikalische Arbeit ist dabei die Wechselwirkung zwischen intensiver Orchestertätigkeit mit einem Repertoire von mehr als 60 Opern, den symphonischen Werken von der Klassik bis zur Gegenwart und der Kammermusik, wobei die Bereiche einander ergänzen und bereichern. Die Mitglieder, Konzertmeister Volkhard Steude (Violine), Holger Groh (Violine), Elmar Landerer (Bratsche) und Wolfgang Härtel (Cello), spielen an diesem Abend Werke von Ludwig van Beethoven, Hugo Wolf und Johannes Brahms. Durch den Abend führt Peter Schmidl.


Vergangene Termine