Pop / Rock · Jazz

Stephanie Nilles


Im Frühjahr 2014 bewies sie mit ihrer wuchtigen Performance im Rahmen des American Songbirds-Konzerts, dass sie einen eigenen Konzertabend verdient! Stephanie Nilles kommt mit ihrem Quartett wieder, allesamt brillante Musiker und Gratwanderer zwischen Jazz/Blues/Folk und mehr und ebenso wie Nilles bereit, dem Publikum alles zu geben.

Die Sängerin, Songwriterin und Pianistin Stephanie Nilles ist eine Ausnahmeerscheinung in der dicht bevölkerten Welt des amerikanischen Singer-Songwritertums. Eine Individualistin, die anderes zu bieten hat als das Gros ihrer Kollegen. Als eine der "fesselndsten Jazzpiano- und Loungepunk-Künstlerinnen seit Tom Waits" wurde sie bezeichnet, denn das Zusammentreffen klassischen Jazz-Hipstertums mit aktueller Rebellen-Intellektualität ist bei Stephanie Nilles Programm.

Nilles wächst in der Nähe von Chicago auf, wird zunächst klassische Musikerin, bis sie es satt hat zweihundert Jahre alte Meisterwerke zu perfektionieren, zieht im Alter von 22 Jahren nach New York, taucht dort in die Anti-Folk-Bewegung des East Village ein, trifft auf viele Jazzmusiker und fasst schließlich den Mut, auch eigene Texte zu vertonen. So findet sie über Poetry Slams und Open Mic Sessions den Weg zurück auf die Bühne. Sie geht auf Tour und lebt dafür. Unterwegs im Auto zu Auftritten in Bars und Clubs, in Wohnzimmern und Coffee Houses - quer durch die Vereinigten Staaten, mittlerweile auch durch Europa. Die unprätentiöse Jazzpoetin ist eine wache Person und ein politischer Mensch, belehren und predigen will sie nicht, anregen und unterhalten hingegen schon. Die Musik ist vielschichtig und von geheimnisvoller Anziehungskraft. Wie ein phosphoreszierendes Nesseltier in tiefer See. Leuchtend schön, doch nicht ohne Gefahrenpotential.

Fred KENNEDY - Schlagzeug
Matt WIGTON - Bass
Stephanie NILLES - Klavier, Gesang
Zach BROCK - Violine

www.stephanienilles.com


Vergangene Termine