Vortrag

Stephan Schulmeister - Europa am Ende der Sackgasse


Die große Krise stellt das Endprodukt der finanzkapitalistischen Spielanordnung dar. Diese hat das Gewinn­stre­ben zunehmend auf Finanzveranlagung und -spekulation verlagert. Dieses Spiel zerstört sich selbst

Es werden Finanzver­mögen gebildet, die keine realwirtschaftliche Deckung haben, gleichzeitig nehmen Arbeitslosigkeit und Armut zu. Es braucht daher einen New Deal für Europa mit drei Hauptzielen.




  • Erstens: Radikale Beschränkung der "Finanzalchemie" durch Stabilisierung von Wechselkursen, Zinssätzen und Rohstoff­preisen sowie durch elektronische Auktionen auf allen Finanz­­märkten (statt des Fließhandels).

  • Zweitens: Ausweitung der öffentlichen Investitionen in Infra­struktur, Bildung, Gesundheit und insbesondere in die Umwelt­verbesserung.

  • Drittens: Förderung von Projekten der Zivilgesellschaft.



Mag. Dr. Stephan Schulmeister ist Wirtschaftsforscher und Universitätslektor, 1972 bis 2012 Mitarbeiter am WIFO


Vergangene Termine