Diverses · Sport

Steirischer Herbst: Situation mit ausgestrecktem Arm - Essayperformance


Was als Römischer Gruß, Olympischer Gruß oder Hitlergruß bekannt ist, ist wohl die aufgeladenste Geste der Geschichte schlechthin.Die Widersprüchlichkeit ihrer Herkunft ist schwer zu verdauen und seine bloße Ausführung kaum zu ertragen, wie Oliver Zahns inszenierte Essayperformancebeweist. Dabei erstarrt eine Performerin in der Pose dieses faschistischen Grußes, während eine Stimme aus dem Off den Kontext des Römischen Grußes erläutert, seinen (kunst-)historischen Hintergrund, seine symbolische Bedeutung für das Theater, seine formale Wirkung und seine Disziplinierung des Körpers sowie seine Reise von der Französischen Revolution und Jacques-Louis Davids berühmtem Gemälde Der Schwur der Horatierzu Hitler und Mussolini. Die Performance lädt das Publikum ein, einen langen, harten und mühsamen Blick auf das eigene Verhältnis zum Faschismus, aber auch auf dessen Ästhetisierung und Normalisierung durch historische Analyse zu werfen.

Deutsch mit englischen Untertiteln


Vergangene Termine