Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Stefanie Moshammer


OstLicht - Galerie für Fotografie

1100 Wien - Favoriten, Absberggasse 27

Do., 06.10.2016 - Fr., 23.12.2016

Mo: Geschlossen
Di: Geschlossen
Mi: 12:00 - 18:00 Uhr
Do: 12:00 - 18:00 Uhr
Fr: 12:00 - 18:00 Uhr
Sa: 12:00 - 18:00 Uhr
So: Geschlossen

Stefanie Moshammers neueste Serie "Land of Black Milk" wurde heuer für das FOAM Talent ausgewählt und für den Unseen Dummy Award nominiert. Vor kurzem wurden ihre Arbeiten in zwei Ausgaben des Zeit Magazins veröffentlicht, die ihre Werke und Geschichten über Rio de Janeiro und Las Vegas präsentieren.

Stefanie Moshammer (*1988) ist eine der spannendsten Künstlerinnen ihrer Generation. Fotojournalistische Recherche und subjektive Sensibilität verbinden sich in ihren Arbeiten mit einer fast magischen Beherrschung von Komposition und Farbe. Die Galerie OstLicht zeigt ihre persönlichen Porträts zweier mythischer Orte: Las Vegas, Oase aus Neon und Black Jack in der Wüste von Nevada, und Rio de Janeiro, Metropole von Zuckerhut und Ipanema. In Vegas and She folgt sie den Arbeiterinnen der allgegenwärtigen Adult Entertainment Industrie durch eine Stadt der Oberflächen. Seit dem Erfolg der Serie stehen die Art Direktoren der highbrow Popkultur von Zeit Magazin bis Vice zu Recht bei Moshammer Schlange.

Gerade wurde sie bei den renommierten FOAM Talent Awards in Amsterdam ausgezeichnet, jetzt präsentiert OstLicht erstmals umfassend ihre neue Serie Land of Black Milk. Für das Projekt ist sie durch die Favelas von Rio gezogen, die Quartiere der Banden, aber auch die Heimat derjenigen Menschen, die mit ihrer Arbeitskraft den komfortablen Alltag in den reicheren Vierteln in Gang halten. Moshammer zeichnet die Stadt als urbanes Dickicht aus Vegetation, Mietshäusern, Menschen, Farben und Konsumprodukten, als einen Ort extremer Gegensätze, an dem lediglich der pastellene Himmel von allen geteilt wird.

Foto: Favela Ghost or Pão de Açúcar, Land of Black Milk, 2016 © Stefanie Moshammer