Theater

Stefan Vögel - Die Niere


Komödie von Stefan Vögel

Arnold, ein erfolgreicher Architekt und seine Frau Kathrin weilen mit dem befreundeten Ehepaar Diana und Götz in südlichen Gefilden. Dort platzt Kathrin mit der Hiobsbotschaft ins Haus, in absehbarer Zeit eine Spenderniere zu benötigen. Arnold, der dieselbe Blutgruppe hat, wie seine Frau, zögert mit der Entscheidung. Das Vertrauen ist gebrochen. Umso schneller kann sich Götz dafür begeistern, was den Unmut seiner Gattin Diana hervorruft. Erste Unwahrheiten, eine totzuschweigende Affäre und so mancher Riss in beiden Beziehungen, sind nicht die letzten Überraschungen, die dem Leben der beiden Paare an diesem Abend eine entscheidende Wende geben werden.

Ein polarisierendes Stück der Emotionen, das nicht nur an die Nieren, sondern auch ans Herz geht. Woran misst sich eine Liebesbeziehung? Was passiert, wenn der oder die Partnerin einer existentiellen Situation nicht gewachsen ist? Kann ein einziger Moment die Brüchigkeit einer Ehe ans Tageslicht bringen? Was kann man verlangen, wenn es um ein wirkliches Opfer geht? Und ist eine Enttäuschung am entscheidenden Prüfstand eines gemeinsamen Lebens rückgängig zu machen? Diese Geschichte rund um eine Niere könnte zu hitzigen Diskussionen führen. Denn Vögel zwingt zur schonungslosen Selbstbefragung. Eines ist sicher: Die Niere wird kein Paar kaltlassen, und man wird seinen Partner die alles entscheidende Frage stellen: Liebling, würdest du mir deine Niere spenden? (©Thomas Sessler Verlag)

Mit:
Doris Hindinger
Alexander Jagsch
Martin Leutgeb
Kristina Sprenger
Regie: Viktoria Schubert


Vergangene Termine