World Music

Stefan Micus: Nomad Songs



Der Komponist, Multiinstrumentalist und Sänger Stephan Micus (*1953) nimmt uns mit auf eine musikalische Reise durch die Kulturen. Von ausgedehnten Erkundungsreisen in praktisch alle Gegenden der Erde brachte er ein Arsenal
an traditionellen Instrumenten mit, in die er sich vor Ort von heimischen Meistern unterweisen ließ. Mit teilweise selbst entwickelten, unorthodoxen Spieltechniken hat
er einen ganz eigenen, neuen Klangkosmos erschaffen.

Micus‘ musikalische Welt ist wie eine Arche Noah der Klänge... zeitlose, magische Musik von zarter Schönheit und universaler Anziehungskraft. Seine bislang über 20
Alben sind bei ECM erschienen.

„Eine Musik voller Würde, die über das Verständnis des Lebens spricht. Die Stimmabschnitte erinnern an das Gregorianische Chanting, an die Nomadenlieder
und an die japanischen Mönche, die Sutras rezitieren.
Dieser rätselhafte Musiker schafft es, Elemente aus Europa, dem Nahen Osten und dem Fernen Osten in eine Synthese zu vereinen, die die Beziehung zwischen
Leere und Form untersucht.“
Swing Journal, Japan