Pop / Rock

Steaming Satellites



Steaming Satellits:
Neues aus dem österreichischen Orbit! Steaming Satellites stellen mit „Back From Space“ den ersten Song vom kommenden gleichnamigen Longplayer Nummer Vier vor. Gut zwei Jahre nach ihrem letzten, selbstbetitelten Album geht die Reise weiter durch Raum & Zeit, durch Funk & Soul und Rock`n’Roll und es wird geschmeidig ins Poppige abgebogen. Auf Zehenspitzen trippeln erst Keyboard und Drums daher, bandeln aber schnell recht ungeniert mit den Synthies an bevor Bass und Gitarren den nötigen Schub in Richtung Tanzfläche geben. Es flimmert, es funkt, es groovt und es zuckt und ehe man sich versieht ist der Song dank seiner feinen aber fetzigen Melodie auch schon auf und davon. „Back from Space“ ist ein federleichter Trip in den Indie-Pop Kosmos, der Soundtrack um mit Captain Future Cornflakes zu essen - oder es sich zumindest vorzustellen - und jetzt schon der willkommene Gegensatz zu dem nahenden Besinnlichkeitsblues! - Kerstin Lindhuber, November 2017

The Kiez:
Der Hamburger Schlagzeuger und Produzent Lucas Kochbeck und der aus Lincoln, Nebraska stammende Ex-Eagle Seagull Frontmann Eli Mardock wurden durch gemeinsame Freunde, die ganz genau wussten, dass sich die beiden musikalisch perfekt ergänzen würden, via Email einander vorgestellt.

Bei ihrem Sound greift alles wunderbar ineinander: elektronischer Lo-Fi, zerzauster Soul, Garagen-Rock eingeflößte Dance Beats und Shoe-Gaze Gitarren. All diese Elemente wurden in ihrer Debüt EP We Play großartig miteinander kombiniert. Das Resultat ist eine erstaunlich fokussierte und vollkommene Sammlung an Songs, die voll schüchterner Arroganz, jugendlichem Unwohlsein und Garage Psychedelika sind. Lucas und Eli haben gemeinsam ein Klanggewebe kreiert, das von verzerrten Bässen, über schrullige Synth- und Orgelsounds, bis hin zu verträumten Background Vocals und rollendem Garage-Rock-Drum-Trippeln reicht. Eli’s Songtexte decken dabei eine beachtenswerte Fülle an Stimmungen und Emotionen ab: ob jugendliche Langeweile, tiefe Dankbarkeit gegenüber der wahrhaftigen Liebe, spannungsgeladene Hochs und Tiefs eines One-Night-Stands oder die generelle „Wir allein gegen die Welt“ – Einstellung.