Starshyi syn


Starshyi syn (dt. „Der älteste Sohn“)
von Alexander Vampilov

Künstleragentur "Russkaja gostinaja" präsentiert
Starshyi syn (dt. „Der älteste Sohn“)
von Alexander Wampilov

Eine komödische Variante der Parabel vom verlorenen Sohn.

Es ist kalt in jener Nacht, als sich die jungen Trinkkumpanen Bussygin und Silva an einem düsteren Stadtrandgebiet zu einer Unterkunft durchfragen, weil sie den letzten Zug verpasst haben. Die Familie Sarafanow lässt sie schließlich in ihr Haus. Vater Sarafanow, ein auf Beerdigungen und Hochzeiten spielender Musiker, dessen Familie noch immer glaubt, er sei Mitglied der Philharmonie, meint in Bussygin seinen unbekannten unehelichen Sohn zu erkennen. Alle abgelauschten und leichtsinnig preisgegebenen Informationen nutzen die Eindringlinge nun aus, um sich tiefer in die zerfallene Familienstruktur hinein zu graben. Der gutmütige Mann fällt zu gern auf den Trick herein, da seine zwei Kinder gerade im Begriff sind, ihn zu verlassen. Es ist die heitere und zugleich unendlich traurige Variante der uralten Vater-Sohn-Beziehung. Er ist heimgekehrt und die Lebenslüge wird gefeiert, solange es möglich ist. Als die Blase platzt, gibt Wampilow seinen Figuren die Chance, nicht im Chaos zu versinken.

Regie: Pavel Safonov
Producer: Elina Ilyanaya, Pavel Elfimov

mit Viktor Sukhorukov, Evgeny Stychkin, Evgeny Tsyganov, Olga Lomonosova, Agrippina Steklova, Igor Nevedrov und Roman Polyanskiy


Vergangene Termine