Klassik

Stadler Quartett


Agnė Stančikaitė (Sopran )

Das Stadler Quartett mit Sitz in Salzburg gilt weltweit als eines der führenden Streichquartette für Neue Musik. Dass die vier Herren für klassische Musik die gleiche Kompetenz mitbringen, konnten die Konzertbesucher der „Sonntagsmusik“ im Rahmen des Beethoven-Zyklus bei der „Großen Fuge“ und den letzten Beethoven-Quartetten erleben.

Miecszyslav Weinberg

Quartett Nr. 13 für zwei Violinen, Viola und Violoncello op. 118

"Drei Palmen" für Sopran und Streichquartett op. 120

Quartett Nr. 2 für zwei Violinen, Viola und Violoncello op. 3

18.45 Uhr: Einführungsgespräch im Wiener Saal

Unfassbar, dass Mieczysław Weinberg zunächst auf abenteuerliche Weise aus Polen vor den Nazis geflohen war, um dann nur knapp dem stalinistischen Terror entkommen zu können! In der UdSSR wurde er zum hochgeschätzten, engen Freund und sogar eine Art verselbständigtes Spiegelbild von Dmitri Schostakowitsch. Nachdem Weinberg als Komponist lange Zeit vergessen war, wird er seit einigen Jahren international wiederentdeckt – und sein hoch entwickeltes Sensorium für den Drahtseilakt des Erlaubten über dem politischen Abgrund fasziniert nicht weniger als bei Schostakowitsch. Das Stadler Quartett plädiert für Weinbergs exemplarisch starke Kammermusik.


Vergangene Termine