Klassik

St. Petersburger Philharmoniker


Als ältestes und eines der renommiertesten Orchester Russlands geben die St. Petersburger Philharmoniker unter der Leitung ihres langjährigen Chefdirigenten Yuri Temirkanov ihr Debüt in Grafenegg. Auf dem Programm stehen russische Werke, die unverkennbar die Seele des Landes reflektieren.

St. Petersburger Philharmoniker, Orchester
Nikolai Lugansky, Klavier
Yuri Temirkanov, Dirigent

Sergej Rachmaninow
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-moll op. 30

--- Pause ---
Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr. 10 e-moll op. 93

Als ältestes und eines der renommiertesten Orchester Russlands geben die St. Petersburger Philharmoniker unter der Leitung ihres langjährigen Chefdirigenten Yuri Temirkanov ihr Debüt in Grafenegg. Auf dem Programm stehen russische Werke, die unverkennbar die Seele des Landes reflektieren. Zähigkeit, der Glaube an sich selbst und die Überwindung von Widerständen finden sich sowohl in Rachmaninow als auch bei Schostakowitsch. Als Klaviersolist ist Nikolai Lugansky zu Gast, einer der führenden Interpreten für romantische Klaviermusik. Mit der Symphonie Nr. 10 von Dmitri Schostakowitsch, dessen Werke von den St. Petersburger Philharmonikern uraufgeführt wurden, rundet das traditionsreiche Orchester seinen Debütabend in Grafenegg ab.


Vergangene Termine