Literatur · Theater

Sprachwelten


Muss man eine Sprache sehr gut beherrschen, damit es Sinn macht, eine Lesung zu besuchen? Wir treten den Gegenbeweis an! Wir wenden uns an Menschen, die in zwei oder mehreren Sprachwelten Zuhause sind und Lust haben, Prosa zeitgenössischer Autor*innen kennenzulernen.

Özlem Özgül Dündar, geboren 1983 in Solingen (D), schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke. Derzeit studiert sie am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. 2015 gewann sie den Hauptpreis beim Retzhofer Dramapreis für ihr Theaterstück »JARDIN D’ISTANBUL«, indem sie sprachlich kunstvoll die sozialen Bedingungen in der Gastronomie thematisiert. Arbeitsstipendien führten sie nach Irland, Paris und Istanbul.

In deutscher & türkischer Sprache


Vergangene Termine