Literatur · Theater

Sprachwelten


Muss man eine Sprache sehr gut beherrschen, damit es Sinn macht, eine Lesung zu besuchen? Wir treten den Gegenbeweis an! Wir wenden uns an Menschen, die in zwei oder mehreren Sprachwelten Zuhause sind und Lust haben, Prosa zeitgenössischer Autor*innen kennenzulernen.

Katerina Cerna, 1985 geboren in Ceská Lípa, Tschechien, studierte Russische Philologie in Graz, Prag und Odessa. Sie arbeitet in Graz als Autorin und Lektorin. 2011 gewann sie den EXIL-Literaturpreis der Wiener Wortstaetten. 2013 wurde sie mit dem DramatikerInnenstipendium der Stadt Wien ausgezeichnet und für den Retzhofer Dramapreis nominiert. Seit 2014 absolviert sie den Lehrgang FORUM Text.

In deutscher, russischer & tschechischer Sprache


Vergangene Termine