Server error response [url] https://api.events.at/v1/events/spot-on-duo-aliada-gerard-mcchrystal-0/event-showtimes?date_start=2017-07-27 [status code] 526 [reason phrase] Origin SSL Certificate Error Spot on: Aus Stolpersteinen Schlösser bauen - events.at

Vortrag

Spot on: Aus Stolpersteinen Schlösser bauen


Ein Abend vom Träumen, Scheitern, Aufstehen und Weitergehen

Lebensträume haben wir alle. Aber was ist, wenn das Leben anders kommt? Wer einmal gescheitert ist, weiß: Liegenbleiben ist einfach, Aufstehen ist schwerer. Aber nur dann geht’s weiter!
Der Verein Wirtschaft für Integration und biber – das Magazin für neue Österreicher - laden zu einem Abend des Mutschöpfens: Drei Personen erzählen von ihren ganz persönlichen und unterschiedlichen Erfahrungen mit Lebensträumen, Stolpersteinen und Neuanfängen.
Durch den Abend führen junge Erwachsene aus dem Umfeld von biber und dem „SAG’S MULTI/KONNEX Aluminiclub“ des Vereins Wirtschaft für Integration.
Als Gesprächspartner sind eingeladen:
Michael Schaumann, Personalberater, Stanton Chase
Er ist seit vielen Jahren erfolgreich als Managing Partner bei der internationalen Headhunting-Firma Stanton Chase tätig. Der pragmatische Karrierespezialist weiß, worauf es wirklich ankommt, wenn man seine Visionen verwirklichen möchte und spricht über Lebensträume, die dazugehörigen Hindernisse und dem notwendigen Durchhaltevermögen, der zum Erfolg führt.
Meral Akin-Hecke, Unternehmerin, Digitale Pionierin
Sie ist Österreichs erster Digital Champion. Auf Ersuchen der EU-Kommissarin für die Digitale Agenda, Neelie Kroes, wurde sie vom österreichischen Bundeskanzleramt im Juni 2013 bestellt und hatte diese Funktion bis Jänner 2017 inne. Zudem ist sie die Initiatorin von WerdeDigital.at und setzt sich aktiv dafür ein, österreichweit ein größeres Bewusstsein für Medienkompetenz zu schaffen. Meral Akin-Hecke hat sich in einer männlich dominierten Berufsbranche als Frau erfolgreich durchgesetzt und teilt mit uns ihre Erfahrungen auf dem steinigen Weg nach oben.
Mojtaba Tavakoli, junger Mann aus Afghanistan, Geflüchteter
Er ist 23 Jahre alt und ist vor 9 Jahren nach Österreich geflüchtet. Heute studiert er Neurowissenschaften an der Universität Wien. Nebenher engagiert er sich unter anderem im Bildungs- und Integrationsbereich für afghanische Jugendliche. Mojtaba Tavakoli weiß durch seine eigene Geschichte was es bedeutet, trotz aller Rückschläge an seinen Visionen festzuhalten.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Teilnahme nur mit Anmeldung möglich.
Bitte um feste Zu- oder Absage bis Mittwoch, 26. April 2017 an s.mirkovic@vwfi.at


Vergangene Termine