Vortrag

spiritual waving - Ekstase-Tanz


Der Ekstase-Tanz ist eine Einladung, sich wieder mit der eigenen ungezähmten Lebenskraft zu verbinden. Highlights: Die ungewöhnliche Bewegung, die Teilnehmer plötzlich ganz tief zu sich selbst bringt. Der heilige Tanz: Der Mensch und die Kräfte des Kosmos. Ekstase pur: Die Freiheit, jenseits der eigenen Grenzen zu tanzen.

Abkürzung zum eigenen Ich: spiritual waving - das neue Workshop-Projekt von Udo Vukovics

Udo Vukovics, Begründer des Nagual- Schamanismus und der Essenziellen Körperarbeit, ruft mit seinem neuen Workshop-Projekt spiritual waving eine neue Qualität in der Arbeit mit Menschen ins Leben. Zu den Workshops (siehe www.nagual-schamanismus.at) bietet Vukovics das ganze Jahr hindurch thematische Einführungen in Form von Schnupperabenden in Wien an. In den dreistündigen Einheiten werden gegen eine freiwillige Spende die verschiedenen Aspekte des spiritual wavings vorgestellt – in Form von Vorträgen, Selbsterfahrung, Diskussionen, Fragerunden und individuellen Gesprächen mit Udo Vukovics selbst. Der Startschuss dazu fällt am 30. März mit dem Thema „Ekstase-Tanz“. „Gerade dem europäischen Menschen, der sich auf vielerlei Weise in den Wirren der modernen Zeit und dem Stress seines Alltags gefangen fühlt, wieder zu einem Moment ungetrübter und überschäumender Lebendigkeit verhelfen“, erläutert Vukovics seine Intention mit spiritual waving. Sein Ziel: „spirituelle Pulsation – ein Zustand der Leichtigkeit, Freude und der bewussten Kraft, der sowohl für das Leben des Einzelnen als auch für eine neue gesellschaftliche Haltung relevant wird“, ist Vukovics überzeugt.

Orientierung und innerer Halt
„Um über den Tellerrand unserer Zeit und unserer kulturellen Gegebenheiten hinauszublicken, ist es notwendig, sich tief im Inneren neu zu festigen, neu zu beleben und ganz neu an der Freude des Lebendigseins zu orientieren. Das alles will erlebt werden, damit es für uns wahr werden kann“, stellt der Körperpsychotherapeut fest. Gerade in Zeiten, in denen Verunsicherung vorherrscht, bisherige Werte hinterfragt werden und die gewohnte Ordnung aufbricht, sind die Menschen verstärkt auf der Suche nach Orientierung und innerem Halt. „Therapie und Meditation können helfen, genügen aber nicht. Es bedarf einer gewissen persönlichen Veränderung, die tief in die ‚energetischen Eingeweide‘ des Individuums hineinreichen muss“, meint Vukovics. Mit spiritual waving soll genau das auf lustvolle, spielerische, spirituelle und respektvolle Weise geschehen.
Vukovics bezeichnet seine Workshop-Reihe als eine moderne Form der Identitätsfindung – quasi als Antithese zur vorherrschenden Gesellschaft. „Wir werden uns auf außergewöhnliche und unterhaltsame Weise auf die Suche nach dem Sinn und nach mehr Authentizität begeben und Wege ausfindig machen, wie wir mit dem Eigentlichen in unserem Leben in Kontakt treten können“, erläutert der Schamane. „Damit wir unsere Zeit hier nicht etwa versehentlich verschwenden“, fügt er dann schmunzelnd hinzu.


Vergangene Termine