Theater

Spiel im Schloss


Der romantische Arkadenhof des Schlosses ist seit nunmehr elf Jahren Schauplatz klassischer Komödien und beliebtes Ausflugsziel für Theaterbesucher. Unter der künstlerischen Leitung von Peter Fernbach und der technischen Leitung von Martin Gesslbauer öffnen die Sommerspiele Sitzenberg 2015 ihre Tore unter neuer Intendanz.

„Spiel im Schloss“, das brillanteste Stück von Franz Molnar, bildet den Auftakt der neuen Ära.
Erfrischend (un-)ehrlich, herrlich grotesk, absurd realistisch – ganz wie das Leben selbst.

Dem jungen Komponisten Adam ist die Freude an der Musik und am eigenen Dasein gründlich vergangen, hat er doch seine Geliebte beim heimlichen Stelldichein mit einem verheirateten Schauspieler belauscht. Zutiefst gekränkt und enttäuscht, beschließt er seine neueste Partitur zu vernichten und seinem Leben ein Ende zu setzen. Alles scheint auf ein Drama wahrhaft Shakespearèschen Ausmaßes hinauszulaufen, gäbe es nicht den findigen Librettisten Korth, der gewitzt und ideenreich das Schicksal zu wenden weiß …..

„Spiel im Schloss“, entlarvt, als klassische Anekdote, humorvoll das ewig liebevoll strittige Verhältnis zwischen Leben und Theater, besticht durch pointierte Dialoge und stark gezeichnete Charaktere und vermag letztlich die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Illusion bis zur Unkenntlichkeit zu verwischen.

Aus Realität wird Illusion, aus Illusion glaubhafte Wirklichkeit.
Und diese erscheint letztlich als nichts anderes, als das bessere Stück, das bessere Leben …

„Spiel im Schloss“ ist Molnars Liebeserklärung an den Beruf des Dramatikers und das Leben, als die größte und bunteste Bühne des Menschen.

Spiel im SchlossMitwirkende:
Peter Fernbach, Oliver Hebeler, Victor Weiss, Katrin Fuchs, Michael Schefts, Andreas Seidl, Gerhard Brössner,Magdalena Pfiel

Regie:
Reinhard Hauser


Vergangene Termine