Theater

Sorry, we're fucked!


Theater-JA.KOMM beschäftigt sich in “sorry we're fucked” mit dem Klimawandel und seinen Folgen.

Ein bekannter Skiort mitten in den Alpen - aber der Schnee fällt heuer aus, Ötzi und Co. sind arbeitslos. Kein Schnee - keine Touristen. Die Gletscherbahnen stehen still, die Existenz des ganzen Ortes ist bedroht - Ötziland ist nicht mehr kreditwürdig. Hubert Schneeweiß gehört zu jenen Menschen, der einst prosperierenden Wintersportregion, die ohne Rücksicht auf die ökologische Verträglichkeit in den Ausbau der Pisten und Bergbahnen investiert haben. Er weiß keinen anderen Ausweg, als die Verantwortung einfach an die nächste Generation abzugeben. Kurzer Hand setzt er sich nach Thailand ab um dort seinen "wohlverdienten" Lebensabend zu genießen: "Sorriie - ich bin dann mal weg!" Während er es dort auch schön warm hat, hat zuhause der Klimawandel voll eingesetzt.

Mitwirkende:
Regie + Text: Eva Jankovsky Besetzung: Robert Kahr, Felicitas Lukas, Stefan Ried, Jacqueline Sattler, Milan Stodulka Bühnenraum: Sonja Böhm, Dominique Hölzl, Stella Krausz Musik: Florian Zack Toninstallation: Eva Jankovsky Video: Philipp Kerber Produktionsteam: Susanne Lässig Regieassistenz: Almasa Jerlagic Grafik: Julia Bonomeo, Veronika Sigl.

Special Appearance: Roland Düringer


Vergangene Termine