Theater

Sommerspiele Perchtoldsdorf: Onkel Wanja


Lachen aus der Verzweiflung heraus, die Leere des Daseins mit Tiefgang und Humor erfüllen, das kann keiner wie Anton Tschechow.

„Mir wird oft vorgeworfen“, sagte Tschechow, „dass ich über Bagatellen schreibe, dass es bei mir keine großen Helden gibt. Wo soll ich sie aber hernehmen? Solange wir jung sind, zwitschern wir munter wie die Spatzen auf dem Misthaufen; später, wenn wir uns den Vierzigern nähern, sind wir schon Greise und fangen an, an den Tod zu denken. Schöne Helden sind wir!“

Zum ersten Mal unter der Intendanz von Michael Sturminger spielen die Sommerspiele einen russischen „Klassiker“. Die „Szenen aus dem Landleben“, wie Tschechow sein Stück untertitelte, schaffen einen Nährboden für die Seelenzustände des menschlichen Daseins und für großartiges Schauspieler-Theater.


Vergangene Termine