Klassik

Sommernachtskonzert


Am 26. Mai laden die Wiener Philharmoniker, Dirigent Semyon Bychkov und die Pianistinnen Katia und Marielle Labèque zu musikalischen Hochgenüssen in den Park von Schloss Schönbrunn. Eintritt frei!

Beim Sommernachtskonzert musizieren die Wiener Philharmoniker im Schönbrunner Schlosspark open air und wie gewohnt auf höchstem Niveau. Ungewöhnlich ist allerdings, dass sie dieses seit 2004 jährlich stattfindende Konzert bei freiem Eintritt geben: Das berühmte Ensemble möchte damit den rund 100.000 Besuchern und dem weltweiten TV-Publikum ein besonderes Erlebnis schenken.

Den Taktstock beim Sommernachtskonzert führt der aus St. Petersburg stammende Semyon Bychkov. Er feierte Erfolge mit Top-Orchestern wie dem Grand Rapids Symphony Orchestra und dem Buffalo Philharmonic, dem Orchestre de Paris, dem WDR Symphonieorchester Köln und als Chefdirigent der Semperoper Dresden.

Verheiratet ist Semyon Bychkov mit Marielle Labèque. Sie bildet mit ihrer Schwester Katia ein berühmtes französisches Klavierduo – beide sind heuer beim Sommernachtskonzert Schönbrunnn als Solistinnen die Gäste der Wiener Philharmoniker.

Georges Bizet: Farandole aus L'Arlésienne, Suite Nr. 2
Hector Berlioz: Rákóczy Marsch aus "La Damnation de Faust", op. 24
Francis Poulenc: Konzert für zwei Klaviere und Orchester, d-Moll, FP 61
Maurice Ravel: Daphnis und Chloé, Suite Nr. 2
Maurice Ravel: Boléro, Ballett für Orchester

Ersatztermin bei Schlechtwetter: 27.5.2016


Vergangene Termine