Film

Sommerkino: Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach


Trotz findet das Lichtspieltheater bei jedem Wetter statt. Decken liegen bereit, um es sich auf der Wiese bequem zu machen. Die Terrasse der großen Halle und die überdachte Open Air Bühne werden ausreichend Schutz vor Monsun und Tsunami bieten. Sollte es unverhoffterweise zur Kältewelle kommen, werden die Vorführungen in der großen Halle stattfinden.

EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH:
Schweden 2014
Deutsche Fassung

100 min.

Regie: Roy Anserson

DarstellerInnen: Holger Andersson, Nils Westblom, Charlotta Larsson, Viktor Gyllenberg u.a.

Auf Roy Andersons Bilderwelt muss man sich einlassen. Oder es sein lassen. Jedenfalls aber konterkariert kaum ein anderer Filmemacher so vehement zeitgeistige Sehgewohnheiten im Kino wie der eigenwillige Schwede. In seinem ungeheuer entschleunigten Potpourri aus losgelösten Bildern und Episoden suchen erschreckend blasse Gestalten nach Liebe, Zweisamkeit und Lebensziel. Zwar erschließt sich nicht immer jede Allegorie, und schwelgen manche Szenen allzu sehr in redundanter Langsamkeit, dennoch gelingt es Anderson auf tragikomische, bizarre und beklemmende Weise zu asoziieren, was den Menschen in seinem alltäglichen Vorwärtskommen bewegt und verharren lässt. Was ihn bloßstellt, aber auch versöhnt. (Alb)traumartige Philosophie auf einer absurden Filmtheaterbühne zwischen Loriot und Eugene Ionesco.


Vergangene Termine