Theater

Sommergäste


Sommergäste von Maxim Gorkij. Aus dem Russischen von Ulrike Zemme

Unbeschwerte Tage könnten es sein, die Verwandte und Bekannte des Rechtsanwalts Bassow auf dessen Datscha verbringen. Doch die Beziehungen untereinander sind angespannt, bestimmt durch Gewohnheit und die Monotonie des Alltags. Bassow selbst flüchtet vor den idealistischen Ansprüchen seiner Frau in den Alkohol. Diese wiederum himmelt den gerade schreibblockierten Literaten Schalimow an, lässt den farblosen Rjumin mit seinen Avancen aber abblitzen. Die Ehe des Arztes Dudakow steht kurz vor ihrem Ende, die Eifersucht hat den Ingenieur Suslow fest im Griff. Einzig die Ärztin Marja Lwowna strebt nach ihrer gescheiterten Ehe einem lebensverändernden Wandel entgegen.

Es ist ein vielfältiges Panorama der russischen bürgerlichen Intelligenzija, das Maxim Gorkij am Vorabend der Revolution in seinem 1904 veröffentlichten Schauspiel auf Sommerfrische schickt. Beziehungsprobleme, Eifersucht und Existenzängste können durch die selbst gewählte Langeweile ungebremst an die Oberfläche dringen. Die Unfähigkeit, sich aus bestehenden privaten wie sozialen Mustern zu lösen und Veränderungen nicht nur als theoretischen Exkurs in Betracht zu ziehen, feuern die Fragen nach Sinn und Zukunft immer weiter an. Die Intelligenz – das sind nicht wir! Wir sind etwas anderes. Wir sind Sommergäste in unserem Land … irgendwelche Zugereiste. Mit Energie betreiben wir nur die Suche nach einem bequemen Plätzchen im Leben. Wir tun nichts und reden entsetzlich viel.

Regie führt erstmals am Landestheater Niederösterreich der bekannte Regisseur Michael Sturminger, der zuletzt mit seinem Film Casanova Variations mit John Malkovich, für Aufsehen sorgte. Für die Ausstattung zeichnen Andreas Donhauser und Renate Martin verantwortlich. Nestroypreisträgerin Franziska Hackl ist mit Sommergäste wieder am Landestheater Niederösterreich zu sehen. Beatrix Doderer, Andreas Gaida, Michael Masula, Karl Walter Sprungala, Alexander Tschernek und Johanna Wolff komplettieren das Ensemble.

Besetzung

Bassow, Sergej Wassiljewitsch
Karl Walter Sprungala

Warwara Michajlowna
Franziska Hackl

Kalerija
Lisa Weidenmüller

Wlas
Pascal Groß

Suslow, Pjotr Iwanowitsch
Michael Scherff

Julija Filippowna
Swintha Gersthofer

Dudakow, Kirill Akimowitsch
Michael Masula

Olga Alexejewna
Marion Reiser

Schalimow, Jakow Petrowitsch
Tobias Voigt

Rjumin, Pawel Sergejewitsch
Alexander Tschernek

Marja Lwowna
Beatrix Doderer

Sonja
Johanna Wolff


Vergangene Termine