Oper · Klassik

Sommerakademie der Wiener Philharmoniker


Ferrando und Guglielmo sind von der Treue ihrer Geliebten so sehr überzeugt, dass sie sich auf eine Wette einlassen, verkleidet die Partnerinnen tauschen und in Versuchung führen. Die Frauen widerstehen nur anfangs. Es sind die besten Studierenden, die jedes Jahr Kurse der Sommerakademie mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker absolvieren und Mozarts Oper mit jungen SängerInnen erarbeiten.

Einführung 18:15 im Mittleren Saal, Zählkarten an der Kassa
Dramma giocoso in zwei Akten, konzertante Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Die Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker lässt mit einem neuen Projekt aufhorchen, wenn sie Mozarts Opera buffa „Così fan tutte“ auf die Bühne bringt. Auch wenn die Oper auf Grund des Librettos übersetzt „So machen es alle“ heißt, ist gerade eine Erarbeitung von Mozartschen Opernwerken überaus heikel. Das Zusammenspiel mit den Gesangssolisten verlangt von einer Kammermusik-Ausbildung auf eine Ausbildung von Mozart-Opern zu erweitern. Durch die Zusammenarbeit mit der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien wird durch eine Woche durchgehender Erarbeitung eine außergewöhnliche Ideal-Situation zur Bildung eines homogenen Ensembles geschaffen. Durch kammermusikalisches Musizieren zwischen Instrumentalisten und Sängern und das Zuwerfen der musikalischen Bälle entsteht eine besondere Art von Qualität der Oper „Così fan tutte“.

SängerInnen:
Xin Wang Fiordiligi
Anna - Katharina Tonauer Dorabella
Kristján Jóhannesson Guglielmo
Hanzhang Tang/ Julian Gonzalez Ferrando
Nataliya Stepanyak Despina
Minsoo Ahn Don Alfonso

Vinzenz Praxmarer Dirigent
Wolfgang Gratschmaier Regie
Mitglieder der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker
Günter Seifert, Michael Werba Einstudierung Orchester
Niels Muus Einstudierung Sänger
Lorenzo da Ponte Libretto
Michael Werba Künstlerische Leitung
Angelika Kirchschlager Patronanz


Vergangene Termine