Oper · Theater

Soma - Part III der Hospital-Trilogie - Uraufführung der Oper von Christof Dienz


Das Krankenhaus ist ein hochdramatischer Ort. Hier begegnen sich das Physische und das Spirituelle unter den Bedingungen einer Mechanikerwerkstatt - brutale Kontraste also, die in den Beteiligten das Roheste und Feinste herausschälen. Daher ist das Krankenhaus auch ein Ort permanenter Missverständnisse.

Während der Patient seine existentielle Krise erlebt und an den Arzt den Anspruch stellt, unfehlbar, unermüdlich und unerschütterlich zu sein, will der Arzt nur in Ruhe seiner Arbeit am Körperobjekt des Patienten nachgehen und der Direktor den verordneten Sparkurs umsetzen. Wie Söldnerheere treffen sie im Krankenhaus aufeinander - die gut trainierten Arbeitssoldaten der Medizin und die Klagenden aus den Krankenbetten. Nicht nur die magische Grenze zwischen Leben und Tod wird hier zur Drehtür, sondern auch Wissenschaft und Mitgefühl, Moral und Geld, Hoffnung und Verzweiflung.

Abgesehen von dieser unlösbaren Diskrepanz zwischen den Profis und den Laien des Krankseins finden im Krankenhaus auch viele der grossen ethischen Schlachten der Zeit statt. Ärzte müssen jeden Tag unter Druck Entscheidungen treffen, die einen Philosophen jahrelang beschäftigen könnten: Fragen um den richtigen Umgang mit Alter und sozialer Gerechtigkeit, um die Proportion und die Grenzen zwischen Leben und Tod, die Unteilbarkeit des Körpers, die Definition des menschlichen Lebens. Grosse Fragen, die in der Praxis der Medizin, in der Bürokratie und im Alltag oft nur wenig Raum haben, wenn Ärzte und Pflegepersonal im Spannungsfeld zwischen Empathie, Professionalität und Selbstschutz ihren Platz finden müssen.


Vergangene Termine