Pop / Rock

Soft Kill Option / Wenzl Dnatek


SOFT KILL OPTION:
Eine Portion Jazz, ein ordentlichen Schöpfer Rock und dazu jede Menge rhythmische Experimentierfreude – diesen Eintopf servieren Soft Kill Option. Wer bei der Kombination von Jazz und Rock nun an den Fusionsound der 70er Jahre denkt, der liegt allerdings gehörig daneben: Soft Kill Option lieben es rotzig, bissig und vor allem eher laut als leise! „Mit treibendem Bass, bluesigem Baritonsax und rockig-eckigem Schlagzeug, dessen latenter Backbeat mit ungeraden Metren verschmilzt – so gereicht diese Band ihrem gewaltig anmutenden Namen zur Ehre.“ (Musikwerkstatt Wels)
Bandleader Markus Ohler und seine Mitmusiker Bernd Satzinger und Mathias Koch waren bzw. sind in den unterschiedlichsten Formationen aktiv – u.a. Maohl’s GIFT, Kelomat, Nifty’s, Jazzwerkstatt Wien, Maja Osojnik Band.
„Jazz, der vom Energielevel her ordentlich abgeht und so richtig schön kantig und ungehobelt aus den Boxen schallt.“
(Michael Ternai, MICA, Oktober 2015)
„Changierend zwischen Slowcore & speedy, funky & punky erinnern SKO ein wenig an Ken Vandermarks Spaceways Inc. File under: Urban Headbang Noir Jazz.“ (Klaus Nüchtern, Falter Nr. 45/15, November 2015)

WENZL DNATEK
Zwei Bulbuls treffen einen Braazler und fertig ist das Donnerwetter. Passend zur Sturmzeit. Schweine im Weltall. Streiflichter eines Raumfluges in Tondokumenten.
Besatzung: Zangerle, Rathmair, Kern. Dem Alter entsprechender guter sauberer Zustand. Hülle etwas geknickt. 1. Auflage Gut .. 30 Minuten, 4x2m, 280kg Broschiert
Werner Zangerle: ts; Roland Rathmayr: b; Didi Kern: dr


Vergangene Termine