Tanz · Theater

Smokey Hugs and Cappuccino


Die in Wien lebende, argentinische Choreografin Gisela Elisa Heredia gastiert zum zweiten Mal im Wiener KosmosTheater.

Idee, Konzept und Choreografie: Gisela Elisa Heredia (ARG/AUT)
Tanz und Choreografische Mitarbeit: Adrian Dorfmeister (AUT), Cäcilia Färber
(DE/AUT), Elda Gallo (ITA/AUT), Jerca Rožnik Novak (SLO/AUT), Anna Possarnig (AUT)
Dramaturgische Beratung: Josef Maria Krasanovsky | Produktion: Katharina Bernard
| Produktion und Künstlerische Assistenz: Cäcilia Färber | Choreografie Assistenz:
Laurie Chou | Musik: tanz.coop



Smokey Hugs and Cappuccino - Ein Tanzstück von Gisela Elisa Heredia& tanz.coop



Der Rauch einer Zigarette, eine halbvolle Cappuccinotasse – im Hintergrund das Surren
eines Ventilators an der Decke eines schäbigen Cafés. Die Stadt im Dunkel und doch im
Licht. Das rauschende Rot eines Kleides, das Schleifen von Schuhen am abgetanzten
Parkett… Hier, zwischen Rauch und Cappuccino, umarmt man sich flüchtig oder ewig.
In ihrem neuen Stück setzt sich die argentinische Choreografin Gisela Elisa Heredia mit
dem berühmtesten Tanz ihrer Heimat, dem Tango, auseinander.

Die Situation, Intention und Wirkung einer Umarmung stehen im Mittelpunkt des poetisch
expressiven Abends Smokey Hugs and Cappuccino.
So, let´s hug!


Vergangene Termine