Film

/Slash Filmfestival 2014


Von 18.–28. September verwandelt das fünfte /slash Filmfestival das traditionsreiche Filmcasino wieder in eine Twilight Zone des fantastischen Films mit Höhepunkten des internationalen Genrefilmschaffens.

Rund 40 handverlesene und aussergewöhnliche Höhepunkte des internationalen Genrekinos werden auch 2014 ihre österreichische Uraufführungen feiern. Dem erklärten Ziel von /slash, dem Genrefilm seinen wohl verdienten Platz im Kino und in der Öffentlichkeit zu verschaffen und ihn in all seinem Wahnsinn, seiner Wildheit und Intelligenz zu feiern, wird auch dieses Jahr wieder voller Euphorie Rechnung getragen und somit einmal mehr der Beweis erbracht, wie unglaublich lebendig KinobesucherInnen und Filme einen Programmkinosaal aussehen lassen können.

Zu den Höhepunkten des Festivalprogramms zählen gleich zwei Komödien: zum einen die neuseeländische Vampirkomödie WHAT WE DO IN THE SHADOWS mit Jermaine „Flight oft the Conchords“ Clement als Vampir Vladislav in einer der Hauptrollen, der mit seinen Vampirkumpanen nur allzu menschliche Probleme wie das Zahlen der Miete und die Hausarbeitsaufteilung zu bewältigen hat. Und dann hat der stets betrunkene Cop Lou Garou in WOLFCOP von Lowell Dean plötzlich die Möglichkeit, die allgegenwärtigen Kriminellen als Werwolf zur Strecke zu bringen und auch zu beissen… „Dirty Harry… only hairier!“

Außerdem: der Beziehungshorrorfilm HONEYMOON von Leigh Janiak, australischer Kinderbuchhorror namens THE BABADOOK von Regisseurin Jennifer Kent sowie das Anime-Meisterwerk THE TALE OF THE PRINCESS KAGUYA von Studio Ghibli- Mitbegründer Isao Takahata.

Außerdem wird Ulrich Seidls mit Spannung erwarteter Dokumentarfilm IM KELLER nach seiner Uraufführung bei den Filmfestspielen von Venedig am 18. September seine Österreich-Premiere zum Auftakt des /slash-Filmfestivals in Wien feiern.


Vergangene Termine