Kunstausstellung

Size Doesn´t Matter! - Design aus Estland


Spielt Größe wirklich keine Rolle? Wie die Innovationskraft eines Landes seine geografischen Grenzen mühelos sprengen kann, ist ab 11. November drei Wochen lang im designforum Wien zu sehen.

Was Design aus Estland in unserer globalisierten Welt einzigartig macht, ist die gelungene Verbindung eines reichen visuellen Erbes mit modernsten Technologien und Lösungen des 21. Jahrhunderts. Estland ist bekannt für seine Expertise im Bereich der Elektronik, für eGovernment, eElections oder eParking. Legendäre Innovationen wie Skype oder die mini Minox Spy Camera von James Bond wurden von Esten entwickelt.

Die von der Estonian Association of Designers kuratierte Austellung zeigt hochwertige Kleinauflagen von ganz besonderen Designjuwelen sowie neue, innovative Industrieprodukte. »Size Doesn't Matter!« präsentiert Exponate, die zur Ausstattung eines durchschnittlichen Haushalts gehören: Textilien, Möbel, Leuchten, Keramik, Glas, Räder und Mode-Accessoires genauso wie Taschen, Schuhe, Schmuck und eine Auswahl von Verpackungen und Büchern. Rund sechzig DesignerInnen sind in der Ausstellung vertreten, darunter international bekannte genauso wie vielversprechende junge KünstlerInnen. Das klar strukturierte Ausstellungskonzept sowie das gezeigte Design zeichnen sich aus durch einen minimalistischen Stil, natürliche Materialien, innovative Lösungen und viel Humor.

Estonian Design House betreibt während der Ausstellungslaufzeit einen Pop-Up-Shop im designforum Wien. Zum Verkauf stehen einzigartige Designerstücke wie Ledertaschen, Schmuck, Holz-Accessoires, Textilien und Home-Accessoires von u.a. Stella Soomalais, Monika Järg, Mare Kelpman, Reet Aus, Piret Loog und Kärt Ojavee.
www.estoniandesignhouse.ee

Ausstellung: 10.–29. November 2015, designforum Wien
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10 – 18 Uhr, Sa und So 11 – 18 Uhr
Tickets: 2 Euro, ermäßigt 1 Euro, Eintritt frei für designaustria-Mitglieder


Vergangene Termine