Pop / Rock

Sir Oliver Mally's Blues Distillery, David Philips & Crazy Hambones


Die "Blues Distillery" darf mit Sicherheit als die führende Band Österreichs, in Sachen Contemporary Blues bezeichnet werden. Die musikalische Bandbreite des Quartetts reicht stilistisch von Texas Blues über Chicago Blues bis hin zu Westcoast Blues und anderem Songmaterial.

Der britische Singer-Songwriter David Philips übt sein Handwerk an der akustischen Gitarre, an einer dreiseitigen Zigarrenkistenklampfe, Ukulele oder Dobro sowie gelegentlichem Harpspiel aus und er erweist sich darin als großer Künstler. Philips' Musik wird gerne verglichen mit Künstlern wie Jackson Brown, Amos Lee, Ray LaMontagne, Ryan Adams, Eric Clapton und Jack Johnson. Gerade aber seine bunte musikalische Karriere verdient besondere Betrachtung. Den Stil von David kann man am besten als Indie-Folk beschreiben.

Hambone, das uralte Kinderspiel, bei dem das rhythmisch anfeuernde Schenkelschlagen die singenden Schuhputzer zu noch größerer Leistung antreiben soll, beschreibt die Geisteshaltung der Crazy Hambones: "Blues ist wie Lachen und Weinen, dicht an der Seele, beides kann man nicht imitieren um echt zu sein, deshalb bleibt es für uns ein Abenteuer."

Auch hier in Europa hat der Blues moderne Abenteurer gefunden. Mit ekstatischen Mundharmonika-Specials, manischen Gitarren Klängen und stampfenden Schlagzeug-Grooves beschränken sich die Hambones auf das Wesentliche und schöpfen aus der Fülle der Hinterlassenschaften von Muddy Waters und Co.

Mit:
Henry Heggen: Gesang, Mundharmonika (New Jersey)
Brian Barnet: Gesang, Gitarre (London)
Micha Maass: Gesang, Schlagzeug (Berlin)


Vergangene Termine