Vortrag

Sinn-orientiert leben und arbeiten Ein wert(e)volles Seminar-Wochenende


Wozu arbeite ich? Wofür lebe ich?

Beruflicher Erfolg und materieller Wohlstand bewahren nicht unbedingt vor einem Gefühl der Sinnlosigkeit. Und dann sind da noch die Jobs, die gar keinen Spaß machen und täglich Frust erzeugen. Wo bleibt da die Freude am Job und die Erfüllung im Leben?
Viktor E. Frankl hat eine Sinn-Lehre entwickelt und ein Menschenbild beschrieben, das uns heute helfen kann, vom Opfer der äußeren Umstände zum aktiven Gestalter unseres Lebens zu werden.

Dieses Wochenend-Seminar lädt zur eigenverantwortlichen Gestaltung des (Berufs-)Lebens und dadurch auch zur Vermeidung persönlicher Krisen ein. Neben interaktiven Theorie-Einheiten gibt es zahlreiche Praxisbeispiele und Diskussion bzw. Reflexion in der Gruppe, abgerundet durch Literaturempfehlungen für weitere Vertiefung

Auszug aus den Seminar-Schwerpunkten:
• Von der Selbstverwirklichung zur Sinnverwirklichung
• Individuelle Freiräume erkennen und gestalten
• " Schwierige" KollegInnen, Chefs und Mitarbeiter
• Krisenträchtige Haltungen und Krisenprävention

Dr. Cornelia Martens,
Studium der Rechtswissenschaften an der Juridischen Fakultät der Universität Wien; Berufliche Tätigkeiten: Juristin in einer Rechtsanwaltskanzlei; Compliancemanagerin im Finanzbereich; HR Managerin eines Beratungsunternehmens;
Mediatorin, Unternehmensberaterin, systemische Trainerin, psychosoziale Beraterin nach Viktor Frankl (Logotherapeutische Beratung). Seit 2011 geschäftsführende Gesellschafterin des EAP Instituts für Mitarbeiterberatung.

Dr. Harald Pichler,
Studium der Biochemie und Lebensmittelchemie an der Technischen Universität Wien,
mehrjährige universitäre und industrielle Forschungsarbeit und –leitung; 10 Jahre Management in einem internationalen Pharmaunternehmen. 2013 Zertifizierung zum Sinn-zentrierten Berater nach VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN


Vergangene Termine