Kunstausstellung

Sinje Dillenkofer – Architekturen des Archivs


Die deutsche Künstlerin Sinje Dillenkofer (*1959) untersucht in ihrer Arbeit gesellschaftliche Strukturen.

Dabei verwendet sie unterschiedlichste Techniken wie Malerei, Radierung und Zeichnung. Aber auch durch die Fotografie und das Schreiben bringt sie ihre Ansichten zum Ausdruck. Im Ferdinandeum zeigt Dillenkofer Werke aus der im Jahr 2010 begonnenen Serie CASES. Die Serie besteht aus Fotografien von Innenansichten historischer Behältnisse, in denen Tafelsilber, Prunkgefäße oder wissenschaftliche Instrumente aufbewahrt wurden. Die Objekte stammen aus den Sammlungen der Tiroler Landesmuseen und von Schloss Ambras, dem Landesarchiv, dem Stadtarchiv sowie aus Privatsammlungen. Dillenkofer hinterfragt dabei kulturelle Wertvorstellungen, Machtverhältnisse verschiedener Epochen und den Schönheitsbegriff.


Vergangene Termine