Kunstausstellung · Tanz

Simone Aughterlony & Antonija Livingstone


„Zwei Jahre lang haben wir Supernatural in unterschiedlichsten Kontexten aufgeführt: in Theatern, Galerien, Chateau-Gärten, einem fetten, alten Kasino. Es fühlt sich richtig an, unsere „vibrant matters“ nun im Leopold Museum zeitlich zu öffnen.

Im Kern von Supernatural bleibt das brennende Verlangen, Szenarien neu zu erleben und zu fühlen, die Narration einer noch zu entdeckenden Sexualität vorzutragen. Mit solch unstillbarer Neugier wird choreografische Arbeit zu einem Element von Weltenbau. Wir zielen auf Neu-Soziationen und laden Sie sechs Stunden lang ein, mit uns unser üppiges Supernatural Biotop zu erkunden.“

Uraufführung


Vergangene Termine