Theater

Simon Mayer - Sons of Sissy


Im Fokus steht der Kosmos von Traditionen, Volkstänzen und volkstümlicher Musik, aus dem der oberösterreichische Bauernbursch Simon Mayer ursprünglich stammt.

Nachdem der Falter Simon Mayers Solo SunBengSitting unter den Top-Theaterstücken im Jahresrückblick 2014 als „geniales, nackt jodelndes Wechselspiel aus Volks- und zeitgenössischem Tanz“ beschrieb, ist Simon Mayer nun mit seinem neuen Gruppenstück Sons of Sissy zurück auf der brut-Bühne.

Auf experimentelle Weise bedienen sich die vier Performer und Musiker traditioneller alpiner Livemusik, diverser Gruppentänze und ritualistischer Praktiken. Sie befreien diese von Konservativismus und Konventionen und etablieren eine neuartige Fusion aus künstlerischen Neuinterpretationen und temporären sozialen Bedeutungszuschreibungen. Jenseits von Kategorisierungen und Schubladendenken machen die Sons of Sissy ihrem Namen alle Ehre: Sie gebärden sich mal als schräges Volksmusikquartett, mal als experimentell verspielte Ritualtanzcombo und brechen radikal und humorvoll traditionelle männliche Rollenbilder im Brauchtum auf.

Simon Mayer arbeitet als Performancekünstler, Choreograf und Musiker und ist einer der künstlerischen Leiter des Kunstfestivals Spiel auf dem Biobauernhof Schlossergütl in Oberösterreich. Zuletzt tourte er mit seinem Stück SunBengSitting durch zahlreiche Spielstätten im europäischen Raum. http://simon-mayer.tumblr.com


Vergangene Termine