Kabarett

Simon Kostner - Unverträglichkeiten und andere Haustiere


Der ladinische Woody Allen, Simon Kostner ist in Innsbruck zu sehen. Nach seinem ersten erfolgreichen Solo-Programm „BADIOTEN oder vom Glück, auf der VIP-Tribüne sitzen zu dürfen“ zeigt Simon Kostner Ende Jänner im Westbahntheater mit der nötigen Prise Humor wie Kaffee, Katzenhaare oder Magersucht den Alltag un(v)erträglich machen. Beginn ist wie immer um 20 Uhr.

Die Unverträglichkeiten der Menschen nehmen zu. Katzenhaare, Hundehaare, Nüsse, Kaffee, Knoblauch, Sellerie, Schalentiere. Simon Kostner muss mit vielen Un(v)erträglichkeiten im Alltag zurechtkommen. Die Buchstaben des Alphabetes reichen zur Kennzeichnung all seiner Unverträglichkeiten schon lange nicht mehr aus. Simon Kostner bringt seinem Publikum daher in einem Solo-Programm die ganzen kleinen und großen Störenfriede des Alltages, mit denen er sich auseinandersetzen muss, näher.
Er führt die Zuschauer auf eine aberwitzige Reise, gespickt mit schrägen Musikstücken und unerwarteten Wendungen. Er zeigt auf wie Eitelkeit und Allmachtswahn überwunden werden können und lässt die Zuschauer mit dem beglückenden Gefühl zurück, dass es nicht immer von Vorteil ist, ein Universalgenie zu sein.

Weitere Infos zum Programm unter: http://www.simonkostner.it/
Einen Vorgeschmack auf das Programm finden Sie unter: https://www.youtube.com/watch?v=dqxAvRypHNA

Aufführungen im Westbahntheater: Fr 29. Und Sa. 30. Jänner 2016 im Westbahntheater
Beginn: 20 Uhr Feldstraße 1, 6020 Innsbruck
Kartenreservierung www.westbahntheater.at ; info@westbahntheater.at; Tel: 0650 92 512 55


Vergangene Termine