World Music

Silfredo Pérez


Silfredo Pérez, Gitarre. Yenisey Rodriguez, Violoncello. Angelika Standteiner, Gitarre. Sergio Wagner, Bass, Percussion.

Musikalische Spurensuche in Südamerika. Präsentiert von Silfredo Pérez (Venezuela) mit Musikern aus Kuba, Brasilien und Österreich.

Lateinamerika ist musikalisch gesehen ein Kontinent, auf dem eine unglaubliche Vielfalt an musikalischen Traditionen zu Hause ist, wo spanische, afrikanische und indigene Musik gleichermassen zusammentreffen. An diesem Abend werden Sie mit Kunst- und Volksmusik die musikalische Landschaft eines Kontinents entdecken, die als Schatztruhe für besondere Hörerlebnisse gilt!

Mit einer brillanten Technik und atemberaubender Virtuosität gilt Silfredo Pérez als der größte Cuatro-Spieler
in Europa. Er wird als Kenner und Interpret von südamerikanischer, speziell venezolanischer Musik geschätzt
und besticht durch seinen Ausdruck und seine Sensibilität als Gitarrist.

Er wurde als Sohn eines Spaniers und einer Venezolanerin in Venezuela geboren. Der Künstler studierte
Gitarre und Gesang am Konservatorium des Bundeslandes Aragua bei Efrain Silvaund José Castro.
Meisterkurse bei Alirio Diaz, Leo Brouwer, Luis Zea und den Assad Brüdern ergänzten seine Ausbildung.
1997 schloss er sein Studium mit dem Titel Magister Artium (Hauptfach Gitarre) an der Universität für Musik
und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Würdinger ab.

Seine internationale Karriere begann nach einem Auftritt beim Gitarrefestival in Volos(Griechenland).

Danach folgten Konzerte und Auftritte als Solist und Kammermusiker, Dozent und Jurymitglied auf den größten
internationalen Festivals und Bühnen in Venezuela, KanarischeInseln, Italien, Österreich, Rumänien,
Deutschland, Kuba, Mexiko, Belgrad und Volos (Griechenland).

Von 1997 bis 2003 lebte der Künstler in Teneriffa, wo er als Musikschuldirektor und Gitarrenlehrer im Norden
Teneriffas tätig war. In dieser Zeit gab es Auftritte mit dem Symphonieorchester von Teneriffa und dem
Orchesta Clásica de La Laguna (Teneriffa). Im Jahr 2001 gründete Silfredo Pérez dort das internationale
Gitarrenfestival von Los Realejos und ist seither dessen künstlerischer Leiter.

Mit großem Applaus wurde der Künstler im Wiener Muskverein, im Kongresshaus Salzburg und im
Konzerthaus in Wien bejubelt. Derzeit schreibt Silfredo Pérez an seiner Dissertation an der Universität für
Musik und darstellende Kunst in Wien.


Vergangene Termine