Neue Klassik · Diverse Musik

Signalegraz 1011


Das Institut für Elektronische Musik und Akustik an der Kunstuniversität Graz (IEM) präsentiert bei diesem Konzert der Reihe signalegraz aus Anlass seines 50. Gründungsjahres ein vielseitiges Programm mit Werken von Komponistinnen und Komponisten, die am IEM arbeiten und/oder dort ihre Werke entwickelt haben.

Zu hören sind Arbeiten von Peter Ablinger, Marko Ciciliani, Gerhard Eckel, Visda Goudarzi, Bernhard Lang, Daniel Mayer, Olga Neuwirth, Winfried Ritsch und IOhannes m zmölnig.

Als Aufführende wirken Michael Moser, Dimitrios Polisoidis, Barbara Lüneburg und Mitglieder des Ensemble Schallfeld mit.

Das Konzertprogramm im Detail
Bernhard Lang "DW 6b" für Viola, Live-Elektronik und Live-Video (17’)
Dimitrios Polisoidis – Viola
Davide Gagliardi – Elektronik (Betreuung: Winfried Ritsch)

Visda Goudarzi “Tweet Up” für Zuspiel (7')
Olga Neuwirth “Verfremdung/Entfremdung” für Flöte, Klavier und 6-Kanal Zuspiel (14’)
Ensemble Schallfeld

Winfried Ritsch "Monologe” (2. Teil) für Cello und Live-Elektronik (12’)
Michael Moser – Cello
Davide Gagliardi – Elektronik (Betreuung: Winfried Ritsch)

Marko Ciciliani “Formula minus One” für E-Violine, Sensoren, Live Video und Live Elektronik (10’)
Barbara Lüneburg – Violine
Marko Ciciliani – Live-Elektronik, Live-Video

Peter Ablinger “IEAOV – Das Blaue vom Himmel" für Cello und Zuspiel (16’)
Michael Moser – Cello
Davide Gagliardi – Elektronik (Betreuung: Winfried Ritsch)

Daniel Mayer "Lokale Orbits / Solo 3" für Flöte und 27-Kanal-Zuspiel (18')
Ensemble Schallfeld

Nach Ablauf des Konzerts im Foyer:
IOhannes m zmölnig Live Coding

19.15, MUMUTH, LOUNGE: EINFÜHRUNG
19.30, MUMUTH, GYÖRGY-LIGETI-SAAL


Vergangene Termine