Vortrag

Sich anfreunden mit dem Nichtstun - Ein Meditation Sit-In


Nichts tun im Museum ! Belinda Hak führt durch die Sitzung und bietet verschiedene praktische Übungen an, um sich mit dem Nichtstun anzufreunden.

Kann Meditation uns produktiver machen? Das ist uns eigentlich egal! Wir wollen nur Nichtstun! Doch Nichtstun ist schwieriger als es scheint. Meditation ist eigentlich wie nichts tun, da sie weder Richtung, noch Ziel oder Methode hat. Wir setzen uns gerade hin, entspannen uns und konzentrieren uns auf den Fluss unseres Atems. Es ist eigentlich ganz einfach.

Dieses „Meditation Sit-in“ ist kein Kurs, sondern eine gemeinsame Erfahrung und eine ruhige Versammlung im Ausstellungsraum von Neue Wege nichts zu tun. Belinda Hak führt durch die Sitzung und bietet verschiedene praktische Übungen an, um sich mit dem Nichtstun anzufreunden.

Teilnehmen können alle Interessierten, auch Menschen die „nicht still sitzen können“ oder einfach „zu beschäftigt sind“.

Materialen
Einige Matten, Kissen, Decken und Stühle stehen zur Verfügung, können aber auch selbst mitgebracht werden. Bequeme Kleidung wird empfohlen.

Eintritt
Mit einem gültigen Ausstellungsticket können Sie an allen Sit-ins teilnehmen. Reservierung ist nicht notwendig.

Begleitung
Belinda Hak ist Leiterin der Vermittlungsabteilung in der Kunsthalle Wien und praktiziert seit vielen Jahren Yoga, Tai Chi und Meditation.

[email protected]


Vergangene Termine