Tanz · Theater

Siamese Cie - Koen Augustijnen & Rosalba Torres Guerrero


Faust meets Spitzenschuh. Auf den ersten Blick scheinen Boxsport und Tanzkunst so konträr wie Tiger und Schmetterling. Doch bei näherer Betrachtung haben Boxen und Tanzen viel mehr gemeinsam, als man vermuten würde. In diesem Spannungsfeld zwischen roher Brutalität und peniblem Feinschliff bewegt sich "(B)", die brandneue Kreation des belgischen Choreographen-Duos Koen Augustijnen und Rosalba Torres.

Auf der Bühne prallen die Welten von sieben Tänzerinnen und drei Boxern fulminant aufeinander. Es sind Szenen von anmutiger Poesie und trickreicher Attacke, Geschichten von Schmerz, Blut und dem Ausloten von Grenzen. Was Künstler und Sportler vereint, ist ihr kompromissloser Körpereinsatz und ihre Abhängigkeit vom perfekten Timing. Sie gehen über ihre Grenzen, sie genießen die öffentliche Beachtung und den Applaus.

Gekonnt schaffen es Torres und Augustijnen, aus der Brachialität und dem Wettbewerb die Essenz des Menschlichen herauszuschälen. Kraftvolle Gruppenszenen kontrastieren mit intimen Begegnungen, das Spiel mit Zeit und Raum ermöglicht frische Sichtweisen und Facetten. Und stets ist er präsent, der innere Rhythmus im Tänzeln, Antäuschen und Ausweichen.

Sam Serruys' Soundscape mäandert zwischen hypnotisierenden Beats und tragisch-klassischen Arien und hebt die Recherchen der Choreographen auf eine ungeahnte kreative Ebene. In "(B)" trifft Komik auf Tragik, Power auf Verletzlichkeit. Doch immer sind es die Menschen, die im Mittelpunkt stehen. Und die jede Sekunde bereit sind für den Sprung in den Boxring, den man Leben nennt.

Seit mehr als zwanzig Jahren begeistern Koen Augustijnen (Mitbegründer der belgischen Les Ballets C de la B) und Rosalba Torres Guerrero (Choreographin und Mitglied von Rosas sowie zahlreicher anderer Spitzenkompanien) die internationale Tanzwelt mit ihrer Kunst. "(B)" ist die erste Kollaboration ihres neuen, gemeinsamen Ensembles Siamese Cie.


Vergangene Termine