Klassik

Shoko Kawasaki, Klavier



Konzertetüden von Frederic Chopin und Franz Liszt gehören zum technisch Anspruchsvollsten und gleichzeitig zum musikalisch Pointiertesten und Schönsten das beide Komponisten hervorgebracht haben.

Die japanische Pianistin Shoko Kawasaki ergänzt ihr spannendes Programm mit den rhythmisch raffinierten Etüden des ungarische Komponisten Györgi Ligeti, die zu seinen größten kreativen Errungenschaften und zu den bedeutendsten Klavierstudien des 20. Jahrhunderts zählen.

F. Chopin: Etüden op. 25
F. Liszt: 6 Paganini Etüden • 3 Konzertetüden • 2 Konzertetüden (Gnomenreigen, Waldesrauschen)
G. Ligeti: ausgewählte Etüden