Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Shirin Neshat - Dreamers Trilogy


Neuer Kunstverein Wien

1010 Wien, Hochhaus, Herrengasse 6-8, 13. Stock, Top 79

Mi., 12.09.2018 - Sa., 13.10.2018

Mo: Geschlossen
Di: 11:00 - 14:00 Uhr
Mi: 11:00 - 14:00 Uhr
Do: 16:00 - 18:00 Uhr
Fr: 16:00 - 18:00 Uhr
Sa: Geschlossen
So: Geschlossen

Die Künstlerin, Filmemacherin und Fotografin Shirin Neshat gilt zu Recht als künstlerische Pionierin des iranischen, ja muslimischen Feminismus. Die Ausstellung im Neuen Kunstverein Wien widmet sich den letzten wichtigen Arbeiten von Neshat Dreamers Trilogy.

Neshat mit ging mit 18 Jahren, 1975 in die USA, um Kunst zu studieren – wenige Jahre vor der iranischen Revolution. Als sie 1990, ein Jahr nach Ayatollah Khomeinis Tod, in ihre alte Heimat zurückkehrte, war sie bestürzt und fasziniert zu gleich vom veränderten Leben der Frauen. Seit dieser Zeit ist die Rolle der Frauen – im Islam, im Exil und im Westen – sowie die traumatischen Nachwirkungen von diasporischen Erlebnissen und die sich aus der Reibung unterschiedlicher Kulturen ergebenden Spannungen zum wiederkehrenden, zentralen Thema ihrer Arbeit geworden.

Die damit verbundenen Fragen und Probleme umkreist Shirin Neshat mit ihren Medien Fotografie, Video und Film. Dabei ist sie niemals aggressiv oder vordergründig politisch, belehrend, sondern poetisch, persönlich und geheimnisvoll. Mit starken Kontrasten setzt sie Welten, Perspektiven, Erfahrungen gegeneinander, konfrontiert Schönheit und Gewalt, Rückzug und Angriff, Individuum und Masse, Natur und Zivilisation, Frauen und Männer, Gut und Böse. Neshats Frauen sind stark und kämpferisch und es ist maßgeblich Ihr Kampf, der für sie letztlich die Hoffnung auf Veränderung in sich trägt.

Die Ausstellung im Neuen Kunstverein Wien widmet sich den letzten wichtigen Arbeiten von Neshat Dreamers Trilogy, die aus den Videos Illusions and Mirrors (2013), Roja (2016) und Sarah (2016) besteht.