Diverses · Film

Shades of Winter Filmfest


Da sich das Wetter mit weißem Schneegestöber teils noch eher zurückhält, können Powder-Fans bei diesem Filmfest in ein Winter-Wonderland voller Action eintauchen.

Was macht Julia Mancusos snowboardender Ehemann, wenn „Super Jules“ zum Paarlauf im Tiefschnee lädt? Wie fühlt sich eine überzeugte Mountainbikerin im ungewohnten Terrain einer Skifahrerin? Warum wirken schneebedeckte Bergflanken so anziehend? Fragen, die Sie sich so vielleicht noch nie gestellt haben, deren Beantwortung beim Shades of Winter FilmFest von 10. bis 13. Dezember 2018 allerdings geliefert wird.

Filmemacherin Sandra Lahnsteiner stellt beim ersten Shades of Winter das Erlebnis und die Begeisterung in den Mittelpunkt des zweieinhalbstündigen Programms. Nach dem Auftakt in der schwedischen Hauptstadt erzählt sie bei den Tourstopps in München, Wien, Salzburg und Innsbruck gemeinsam mit den Hauptdarstellerinnen von den Abenteuern vor und hinter der Kamera.

Das Erlebnis Wintersport

Selten fehlt uns die Motivation für den Berg - wir kommen immer mit spannenden Geschichten nach Hause, sind erfüllt von dieser zufriedenen Erschöpfung... und doch sind es die Bilder auf der großen Leinwand und die Erzählungen von jenen, die Jahr für Jahr ausziehen um das Abenteuer zu suchen, die uns dazu anstacheln, den Schritt aus dem Gewohnten zu machen.

Genau darum geht es auch Sandra Lahnsteiner, jenem Multitalent aus dem Salzburgerland, das nicht nur Alpin-Star Anna Veith den letzten Kondi-Schliff gibt, sondern seit einigen Jahren mit Shades of Winter Outdoor-Begeisterten eine Plattform bietet. „Natürlich wollen wir mit unseren Filmen das Feuer entfachen“, erklärt die 38-jährige Initiatorin, „aber vor allem wollen wir unsere Erlebnisse und Erfahrungen teilen, uns mit Gleichgesinnten austauschen und zeigen, das alles möglich ist.“

Programmpunkte beim Shades of Winter

Wenn Olympiasiegerin Julia Mancuso (USA), Janina Kuzma (NZL), 5. in der Halfpipe in Sochi 2014, und Sandra Lahnsteiner (AUT) in COUPLES zum ersten Mal ihre Partner zum gemeinsamen Shredden mit Stellar Heliskiing in Kanada einladen, die zweifache Freeride Weltmeisterin Nadine Wallner (AUT) bei der Wien-Premiere von NOW OR NEVER über ihre innige Beziehung zu den Bergen erzählt oder Lorraine Huber (AUT), ebenfalls Freeride World Tour Gesamtsiegerin, mit den Schwestern Anna und Nat Segal (AUS) in FINDING THE LINE den schmalen Grat zwischen Risiko, innerem Antrieb und Rationalität auslotet u.v.m. – die Zusammenstellung des Programms 2018 basiert auf dem internationalen Netzwerk von Shades of Winter.

Das Filmfest ist also nicht nur für eingefleischte Wintersportfans ein Tipp, sondern auch für all jene, die es vielleicht noch werden wollen - oder einfach Sehnsucht nach wunderschönen Schneelandschaften haben.


Vergangene Termine