Kabarett

Severin Groebner - Groebner spielt sich


20jähriges Bühnenjubiläum Groebner spielt sich Das ich das noch erleben muß! Das ultimativ bescheidenste Best-Of-Jubiläums-Sensations-Programm der Welt! Jetzt mit nur 3 Untertitel!

Nur sechs Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer, vier Jahre nach dem Zusammenbruch der Sovietunion und zwei Jahre nach einem gänzlich belanglosen Sonntagnachmittag in Bruck an der Leitha, hat am 6. März 1995 ein Ereignis stattgefunden, daß die drei vorher genannten aufs Eleganteste nicht tangiert. Nein, ganz im Gegenteil, man muß sich fragen: Hätte sich ohne diesen 6. März im Kabarett NIedermair die Weltgeschichte anders entwickelt? Und muß ehrlicherweise antworten: Ist mir wurscht. Und dennoch gibt es Menschen, die diesen Text abdrucken. Warum? Allein, weil Severin Groebner an diesem Tag seit 20 Jahren auf Kabarett-Bühnen herumsteht. Tatsächlich begann hier sein komethafter Einschlag. Sie wissen schon: Bretter, die kein Geld bedeuten. Steht da herum und redet gscheit daher. Und nicht nur das: fünfzehn Programme hat er allein und mit anderen geschrieben, Theaterstücke verfasst und gespielt, war Ensemble Mitglied der Lach&Schießgesellschaft, ist Kolumnist in Radio und Zeitung, Buchautor, hat den Österreichischen und den Deutschen Kabarettpreis, den Salzburger Stier und und und… und dabei nicht eine einzige DVD am Markt! Na, das haben wir gern. Da muß man ja dann selber hingehen und sich anschauen, was er so treibt. 20 Jahre in drei Abenden?! Das kann ja was werden! Wahrscheinlich spielt er sich.


Vergangene Termine