Literatur

Sepp Rothwangl - Endzeit


In einem spannenden Vortrag mit Bildern stellt Sepp Rothwangl sein jüngstes Buch vor. Der Kalender mit seinen Daten bestimmt nicht nur die tägliche und jährliche Festlegung von Terminen, Feiertagen und Festen, sondern ist in Personalausweisen und Pässen auch wesentlicher Teil der Identität jedes Einzelnen. Alle, die wissen wollen, woher unsere Zeitrechnung wirklich kommt und wohin sie vielleicht gehen könnte, werden überraschende Antworten finden.

In seinem Buch klärt der Kalenderexperte und Archäoastronom Sepp Rothwangl über die Hintergründe verschiedener Zeitrechnungssysteme auf. Dabei zeigt er nicht nur, wie die frühen Christen in Anlehnung an antike Mythen und die Apokalypse das Jahr von Christi Geburt erstellt haben. Es ist eine Geschichte der Jahreszählungen überhaupt. Mit einer Vielzahl von Originalzitaten und Bildern untermauert, eröffnet es auch Perspektiven für eine «säkularisierte Zeitrechnung».
Sepp Rothwangl, geboren 1950, hat eine besondere Gabe: bei antiken Bauten und Naturdenkmälern alte Methoden der Zeitrechnung aufzuspüren und Zusammenhänge von Mythen, Märchen und Religionen mit Sternkunde zu erkennen.

Durch seine Initiative und Arbeit entstand mit dem Planetenweg «Himmel auf Erden», ein etwa 7 km großes Modell des Sonnensystems in der Steiermark. Rothwangls intensive Forschung über Zeitrechnung führte zu zahlreichen Vorträgen und Publikationen bei wissenschaftlichen Organisationen wie INSAP, SEAC, an Universitäten in Italien, Ungarn, USA, u.a. und dem Verein zur Verzögerung der Zeit.

Bitte unbedingt um Anmeldung - persönlich in der Bücherei, telefonisch (Tel.: 4000-23165) oder per E-Mail (alterlaa@buechereien.wien.at).


Vergangene Termine