Kunstausstellung

Sepp Laubner - 50 Jahre für die Kunst


Landesgalerie Burgenland

7000 Eisenstadt, Kongress Zentrum in Eisenstadt

Fr., 28.05.2021 - So., 05.09.2021

Mo: Geschlossen
Di: 09:00 - 17:00 Uhr
Mi: 09:00 - 17:00 Uhr
Do: 09:00 - 17:00 Uhr
Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Sa: 10:00 - 17:00 Uhr
So: 10:00 - 17:00 Uhr
Ftg: 10:00 - 17:00 Uhr

Sepp Laubner gehört zu den ganz Großen der burgenländischen Kunstszene. In den 70er Jahren wurde er als "Der junge Wilde" des Burgenlandes bezeichnet.

Ausstellungen ins europoäische Ausland und auch nach New York gingen einher mit vielfachen Auszeichnungen. Kurz vor seinem Tod plante Laubner diese Retrospektive, die ihm das Land Burgenland anlässlich seines 100jährigen Jubiläums widmet.

Seit Beginn seines künstlerischen Schaffens nimmt Sepp Laubner in seinen Werken Strömungen der Zeit auf und bringt sie mit einer spürbaren Vitalität auf die Leinwand. In interessanten Zeiten leben! - die künstlerische Reflexion durch Beobachtungen und Herausforderungen werden sichtbar in der Farbwucht und Dynamik auf großen Flächen bis hin zu zarten Verläufen in die Zurückgezogenheit kleiner Formate.

In der Retrospektive wird Laubners Entwicklung sehr deutlich. Die anfangs noch erkennbaren burgenländischen Naturszenerien lösen sich zunehmend in einem Pigmentwirbel auf. Die Komposition von Farben, Linien und Kontrasten werden immer abstrakter und gleichzeitig fühlt der Betrachter eine satte Kraft und Sinnlichkeit. Lässt man sich konemplativ auf Laubners Bilder ein, so spürt man intuitiv pannonische Lebenswelten. Laubners abstrakte Malerei der Gegenwart ist expressionistisch. Ein Blick in die Vergangenheit erzählt interessante Geschichten von interessanten Zeiten.

KuratorInnen:
Mag. Margit Fröhlich, Dr. Günter Unter

Ausstellungseröffnung:
Donnerstag, 27. Mai 2021, 18:00 Uhr