World Music

Semer Ensemble


Im November 2015 spielte ein hochkarätiges Ensemble von Musiker_innen unter der Leitung von Alan Bern ein spezielles Konzert im Berliner Maxim Gorki Theater. Das Repertoire speiste sich aus Liedern, die auf dem Berliner Label Semer von Hirsch Lewin erschienen waren. „Selbst im zunehmend unsicheren Berlin der 1930er Jahre veröffentlichte Semer weiterhin sein Programm, darunter einen bedeutenden Anteil jiddischer Musik“ (Alan Bern). Als „Rescued Treasure – Live at Gorki Berlin“ erschienen die Aufnahmen 2016 bei Piranha auf CD. Damit, zum Glück, nicht genug! Abermals versammelt sich nun das Semer Ensemble, um im Konzert zu zeigen, dass „jiddische Tradition nicht mit Schtetl-Romantik, Kitsch oder der Identifikation mit den Opfern – oder Schlimmerem – gleichzusetzen ist. (…) Wir sehen uns ganz im Geiste von Semer: unser Konzert ist eine Hommage an das Label und seine Künstler, nicht nur um die Erinnerung an sie zu erhalten, sondern um sie heute zu feiern und fortzusetzen, wofür sie mit ihrem Leben und ihrer Musik standen.“

Besetzung:
Alan Bern: Klavier, Akkordeon
Paul Brody: Trompete
Daniel Kahn: Stimme, Akkordeon, Ukulele
Mark Kovnatskiy: Geige
Martin Lillich: Kontrabass

Sasha Lurje: Stimme
Fabian Schnedler: Stimme, E-Gitarre
Lorin Sklamberg: Stimme, Akkordeon


Vergangene Termine