Ausstellung: Wissen

Seine Freiheit, unsere Freiheit: Václav Havel und das Burgtheater


Theatermuseum - Palais Lobkowitz

1010 Wien - Innere Stadt, Lobkowitzplatz 2

Do., 22.09.2016 - Mo., 17.04.2017

Mo: 10:00 - 18:00 Uhr
Di: Geschlossen
Mi: 10:00 - 18:00 Uhr
Do: 10:00 - 18:00 Uhr
Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
Sa: 10:00 - 18:00 Uhr
So: 10:00 - 18:00 Uhr
Partnersuche

Ausstellung anlässlich des 80. Geburtstages von Václav Havel (1936-2011). Kuratorin: Anna Freimanová, Václav-Havel-Bibliothek.

Mit Beginn von Husáks Normalisierung wurde Václav Havel von den kommunistischen Machthabern schrittweise zum Schweigen gebracht und schließlich aus dem offiziellen kulturellen Leben verdrängt. Seine Werke durften in der Tschechoslowakei weder publiziert noch aufgeführt werden. Havels Verfolgung durch den Staatssicherheitsdienst gipfelte in einer vierjährigen Inhaftierung (1979-1983).

Burgtheater-Direktor Achim Benning bot Václav Havel in den Jahren 1975-1986 die sehnlich vermisste heimatliche Bühne. Sieben seiner Werke wurden im Wiener Burgtheater präsentiert, viele davon als Uraufführungen. Die auf Initiative des Tschechischen Zentrums Wien von der Václav-Havel-Bibliothek gestaltete Ausstellung dokumentiert die Theaterinszenierungen der Stücke, aber auch ihre historischen Zusammenhänge, vor allem mit Themen der Jahre 1976-1986: Václav Havel – Dramatiker, Menschenrechtler, Häftling, Achim Benning, Theaterdirektor, Regisseur; Kontraste und Parallelen zwischen den Premieren in Wien und der aktuellen Situation um Václav Havel in Prag…