Vortrag · Diverses · Film

Seidenstraße Multimediaschau


SEIDENSTRASSE – dieses Wort hat einen besonderen Klang. Über Jahrhunderte hinweg fanden auf ihr wertvolle Waren und neue Gedanken ihren Weg von Asien nach Europa. In eindrucksvollen Bildern und Videos folgt der Vortrag des Reisefotografen Rudolf Gossenreiter den Spuren schwerbeladener Karawanen durch die ungebändigte, berauschend schöne Natur Zentralasiens mit ihren unendlichen Weiten und wilden Gebirgen.

Die packende Live-Reportage beginnt in einem kleinen Ort im Mühlviertel. Ein alter VW Bus diente als fahrendes Hotel durch die Welt des Orients in die sagenumwobenen Städte Isfahan, Buchara und Samarkand mit ihren prächtigen Bauten und uralten Kulturschätzen, die an Geschichten aus 1001 Nacht erinnern. Durch Kirgistan, Afghanistan und Tadschikistan geht die Reise über hohe Pässe weiter zum berühmten Sonntagsmarkt ins chinesische Kashgar. Entlang schneebedeckter Bergriesen führt von hier der südliche Teil der Seidenstraße über den legendären Karakorum Highway nach Indien und Pakistan, wo der Soziologe eine Schule für 200 Schülerinnen und Schüler gebaut hat. Die lebensfeindliche Taklamakan Wüste umgehend führt der östliche Teil schließlich von Kashgar über Dunhuang nach Xi´an, der ehemaligen Hauptstadt Chinas und dem Ausgangspunkt dieses beeindruckenden und mehr als 10000 Kilometer langen Handelsweges, der über Jahrtausende hinweg regen Austausch und befruchtende Begegnung zwischen den Kulturen ermöglicht hat.


Vergangene Termine