Diverses

Seedingart Benefiz-Auktion


Am 9. November lädt die Initiative rund um Sotheby’s-Geschäftsführerin Andrea Jungmann und den Kunst-Sachverständigen Christof Stein ab 17 Uhr im ZOOM Kindermuseum zugunsten der Wiener Lerntafel zur Benefiz-Auktion von 40 Werken, die im Zusammenspiel von 25 Künstlerinnen und Künstlern mit 72 Kindern entstanden sind – Vorbesichtigung ab 16 Uhr.

Insgesamt 260.000 € wurden in den vergangenen sieben seedingart-Auktionen durch kreative Prozesse zwischen mehr als 200 Künstlerinnen und Künstlern sowie 1000 Kindern für die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen eingespielt: Am 9. November geht die Initiative kunstsinniger Menschen mit Herz rund um Andrea Jungmann, Geschäftsführerin von Sotheby’s Österreich, und den Kunst-Sachverständigen Christof Stein mit der achten seedingart-Auktion im ZOOM Kindermuseum in ihr elftes Jahr. Unter dem Motto „Kindern aktiv Kunst vermitteln und mit der daraus entstandenen Kunst (anderen) Kindern Gutes tun“ haben in den vergangenen Monaten 25 österreichische Kunstschaffende gemeinsam mit 72 Kindern im Alter von vier bis 14 Jahren 40 Gemeinschaftswerke erarbeitet.

Wobei Arbeit das falsche Wort ist. Mit Neugier, Spaß, Experimentierfreude und im unbefangenen Zugehen aufeinander sind Zeichnungen, Malereien, Collagen, Fotografien und Objekte im Sinne von seedingart – Kunst säen erblüht. Projektleiterin Kasia Karlik hatte im Vorfeld engagiert dafür gesorgt, dass klingende Namen aus der bildenden Kunst zur Verfügung standen: „Die Künstlerinnen und Künstler sind unser Kapital, ihnen gilt besonderer Dank, ohne sie wäre seedingart nicht möglich.“ Die Liste der Künstlerinnen und Künstler reicht von der Vienna-Contemporary-Artfair-Bestsellerin Charlotte Klobassa bis zu Filmemacher, Autor und Maler Edgar Honetschläger.

Weiße Stoffschleier-Puppen und in Blackbox eingefrorene Kinder
Nach dem Zitat von Pablo Picasso „Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem ist nur, ein Künstler zu bleiben, während man erwachsen wird“ hat Stephanie Pflaum ihren Schützlingen besonders viel Raum gelassen. Die Kinder durften frei aus ihren Alltagsfundstücken im Atelier wählen und wurden von ihr dezidiert aufgefordert, „ungeordnet“ zu sein. Plastikblumen, ein Gebiss und Puppen wurden mit einem Stoffschleier sowie weißer Farbe überzogen und derart in Beziehung gesetzt. Florian Herzog „fror“ die Kinder ein. Die Kinder wurden gebeten, in schwarzer Kleidung zu kommen und in einer Blackbox mit Licht zu malen. Die Lichtobjekte wurden mit Langzeitbelichtung eingefangen, durch Blitzlicht traten letztendlich auch die Kinder in bizarren Lichtschleifen geisterhaft in Erscheinung. Clemens Wolf lud analog zu seiner Serie „Greyscale works“, in der er sich mit Barrieren zwischen Innen- und Außenräumen beschäftigt, zum farbenfrohen Gitterdruck. Bei Angelika Loderer entstanden in Tonformen Regenbögen und Wassermelonen, die für Türklinken in Bronze gegossen wurden.

Turbulente Versteigerung mit Jubelrufen
Wie zehn Kilo Clementinen, zwei Schuhlöffel und 873 Gummibärchen die weiteren Arbeiten beeinflusst haben, lässt sich am Tag der Auktion ab 16 Uhr vorab bestaunen. Punkt 17 Uhr zückt dann Andrea Jungmann ihren Original-Sotheby’s-Hammer und Christof Stein eine Klingel. Zum ersten, zum zweiten ... unter temperamentvollen Anfeuerungsrufen für die Bieterinnen und Bieter startet ... zum dritten ... die Auktion. Direktorin und seedingart-Vizeobfrau Elisabeth Menasse-Wiesbauer stellt dafür, wie in den Vorjahren, das ZOOM Kindermuseum zur Verfügung. Kinderbuffet inklusive.

Unterstützung für Wiener Lerntafel und Soforthilfe
Der Reinerlös der seedingart-Auktion kommt der Wiener Lerntafel zugute. Der Verein unterstützt seit 2011 Kinder und Jugendliche aus sozial bedürftigen Familien kostenlos und regelmäßig beim Lernen. Mehr als 2000 Schülerinnen und Schüler haben bereits in mehr als 261.000 Gratis-Übungseinheiten profitiert. Aktuell betreuen etwa 270 freiwillige Helferinnen und Helfer in Kagran und in Simmering wöchentlich insgesamt bis zu 540 Schülerinnen und Schüler im Pflichtschulalter. Ein Teil des Erlöses fließt in die seedingcare-Soforthilfe. „Diesen Soforthilfe-Topf haben wir bewusst installiert, um Kindern und Jugendlichen spontan dort helfen zu können, wo kurzfristig dringend Unterstützung gebraucht wird“, betont das seedingart-Team.


Vergangene Termine