Kunstausstellung

Secundino Hernández. One more time is good enough


Galerie Krinzinger

1010 Wien - Innere Stadt, Seilerstätte 16

Mi., 20.05.2020 - Sa., 27.06.2020

Mo: Geschlossen
Di: 12:00 - 18:00 Uhr
Mi: 12:00 - 18:00 Uhr
Do: 12:00 - 18:00 Uhr
Fr: 12:00 - 18:00 Uhr
Sa: 11:00 - 16:00 Uhr
So: Geschlossen
  • Eintritt frei
Corona-Virus: Ab 29. Mai sind Veranstaltungen bis 100 Personen wieder erlaubt. Ab 1. Juli bis 250 Personen, ab 1. August für 500 bis 1.000 Personen. Sicherheitsregeln gelten weiterhin.

Mit seiner Einzelausstellung „Secundino Hernández“ 2007 in Krinzinger Projekte startete der in Madrid lebende und arbeitende Künstler sein internationales Galeriendéput.

Nur fünf Jahre später, gelang ihm mit dem Verkauf von sechs Werken anlässlich einer Präsentation auf der ARCO Madrid 2012 an die Rubell Family Collection der Durchbruch in der internationalen Kunstszene. Heute zählt Secundino Hernández mit seinen großformatigen Malerein zu den internationalen Künstlern, die den zeitgenössischen Kunstmarkt prägen. Seine frenetischen Öl-, Gouache- und Acrylbilder verweisen auf Action Painting, die alten Meister, insbesondere spanische Vorfahren wie El Greco und Velázquez aber auch auf die Malereien von Cy Twombly, Francis Picabia und Joan Miró.

Nun ist Secundino Hernández mit der Einzelausstellung unter dem Titel „One More Time Is Good Enough“ zum vierten Mal in der Galerie Krinzinger zu sehen. Präsentiert werden von 20. Mai bis 27. Juni 2020 drei Werkblöcke der letzten drei Jahre. Sie zeigen ein vielfältiges Spektrum innerhalb seiner abstrakten Malerei – opulent, farbig, expressionistisch Galerie bis hin zu monochrom, asketisch minimalistisch.

Secundino Hernández (geb. 1975, Madrid) absolvierte das Studium der Malerei der Universidad Complutense in Madrid. In den letzten Jahren waren seine Werke in zahlreichen Einzelausstellungen in führenden Galerien Europas zu sehen sowie in namhaften Museen und Kunstinstitutionen. Einzelausstellungen u.a.: Meadows Museum at Southern, Methodist University in Dallas, Texas (2020), Taidehalli Helsinki (2018), CAC - Centro de Arte Contemporáneo de Málaga, (2018), YUZ Museum, Shanghai (2015), The Miettinen Collection, Maison Louis Carré, Bazoches-sur-Guyonne (2014), Rubell Family Collection / Contemporary Arts Foundation, Miami (2013); Gruppenausstellungen u.a. Mirat, Madrid, (2019); Taguchi Art Collection, Takasaki (2017), Kunsthalle Krems (2017), Royal Academy of the Arts, London (2017), Museo de Arte Contemporáneo Español, Valladolid (2013); Künstlerhaus Bethanien, Berlin (2012), Art Center Los Angeles, Los Angeles (2011), Roger Raveel Museum, Machelen (2010); Mittlerweile befinden sich seine Werke in mehreren bedeutenden institutionellen und privaten Sammlungen, darunter im Museo Patio Herreriano, Valladolid, in der Helga de Alvear-Stiftung, in der Rubell Family Collection, Miami im Kunstdepot Göschenen und in der Art Gallery of Ontario. Auszeichnungen u.a.: Generación 2007 de Caja Madrid (Erster Preis) Generación 2004 de Caja Madrid; Premio Joven 2003, Fundación General der Universidad Complutense de Madrid; Generación 2002 de Caja Madrid (Anerkennungspreis); Einzelausstellungen in der Galerie Krinzinger: 2015 „Today“, 2014 „Four Season: Between Winter and Spring” und 2010 „Indigenismo“ sowie Einzelausstellung in Krinzinger Projekte: 2007 „Secundino Hernández“ (Artist in Residence)

Bildlegende: Secundino Hernández, Untitled, 2020, Siebdruck auf Karton, 180 x 130 cm, Courtesy Galerie Krinzinger and the artist, Foto Studio Secundino Hernández