Party

Seayou Records Label Abend


Squalloscope ist ein Alias der in Wien lebenden Anna Kohlweis, die von 2006 bis 2009 drei Soloalben unter dem Namen Paper Bird produziert hat. Anna Kohlweis arbeitet gleichermaßen an Songwriting, Produktion, Aufnahme, Artwork und Video und setzt meistens gerne den Text ins das Zentrum jeder Komposition.

Während Squalloscopes Debut-Album Soft Invasions das Reisen, flüchtige Intimitäten und ein Driften zwischen Orten vertonte, ist die Desert EP eine Ankunft - eine Postkarte von jemandem, der einen temporären Beobachtungspunkt gefunden hat. Die Desert EP spielt im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin an Orten, die mehr metaphorisch als geographisch sind. Sie entstand in kurzer Zeit, Songwriting und Produktion fanden gleichzeitig statt. Sounds wurden laufend geschnitten, gehobelt, geloopt, synthetisiert und umarrangiert. Am Ende blieben als einzige wirklich akustische Instrumente Squalloscopes Stimme, ein verstimmtes Klavier und das Geräusch eines Löffels, der gegen eine Duschwanne schlägt.

Squalloscope ist ein Alias der in Wien lebenden Anna Kohlweis, die von 2006 bis 2009 drei Soloalben unter dem Namen Paper Bird produziert hat. Anna Kohlweis arbeitet gleichermaßen an Songwriting, Produktion, Aufnahme, Artwork und Video und setzt meistens gerne den Text ins das Zentrum jeder Komposition. Squalloscope wurde 2012 mit Soft Invasions geboren, ein Album basierend auf Notizen aus Reisetagebüchern, begleitet vom Bild eines vermutlich niemals ankommenden Zuges. Die Desert EP verbindet 2013 einmal mehr die künstlerischen Eckpunkte dieses Ein-Frau-Unternehmens: Spoken Word, semifiktives Geschichtenerzählen in Wort und Bild, vielschichtige, mehrstimmige Chöre, die Arbeit mit gefundenen Artefakten und das Zusammenfügen von Beats, akustischen Samples und der eigenen Stimme.


Vergangene Termine