Klassik

Schubert: Messe Nr. 4 in C-Dur


Die Messe entstand im „ ... Juny-July 1816 ...“. Sie war dem Regens Chori der Wiener Vorstadtkirche Maria Lichtental, Michael Holzer gewidmet. Die ursprüngliche Partitur enthält keine Oboen-bzw. Klarinettenstimmen. Erst später trug Schubert - aus unbekanntem Anlass - Pauken- und Trompetenstimmen in die zunächst leergebliebenen autographen Systeme ein und fügte ausdrücklich „ad libidum“ hinzu. Für unsere heutige Aufführung in der Franziskanerkirche haben wir die Version mit „vollem Orchester“ gewählt.

Zum Graduale:

Joseph Leopold von EYBLER (1765-1846): „Omnes de Saba venient“
Motette für Sopran-Solo, Chor, Orchester und Orgel

Zum Offertorium:

Joseph Leopold von EYBLER : „Reges Tharsis“
Motette für Chor, Orchester und Orgel

Die Ausführenden:
Silvia Steiner-Span - Sopran
Barbara Malkus - Alt
Chong Sun - Tenor
Latchezar Spasov - Bass

Chor und Orchester der Franziskanerkirche
Markus Stepanek - Orgel

Dirigent: Bernhard Gfrerer


Vergangene Termine